Brennessel

Es gibt -glaube ich- kaum jemand, der diese Pflanze nicht kennt. Selbst, wenn man sie nur streift, hinterlässt sie einen bleibenden Eindruck. Die Brennessel weiß sich zu wehren und das, indem sie über ihre Brennhaare Histamin und bienengiftartige Subsanzen entleert.

Ihre Heilkraft ist gewaltig, ebenso ihr Mineralgehalt (bis zu 20% Kieselsäure, Kalium, Calcium, Eisen,...). Somit ist sie hervorragend bei Eisenmangel oder für die Frühjahrskur geeignet. Sie wirkt abwehrsteigernd, blutreinigend, regt die Sekretion von Bauchspeicheldrüse und Galle an, entwässernd und optimal für die Harnorgane.

Zu verwenden als Tee, Spinat, Salat, Tinktur oder Elexier.

 

Und schon mal die Früchte probiert? Brennesselsamen sammelt man im Spätsommer, vermischt sie mit Salz und schwarzem Pfeffer und erhält ein wahres Kraftwunder. Die Samen warten mit etwa 30% hochwertigem Öl und reichlich Vitamin E auf. Dadurch regen sie die Keimdrüsentätigkeit an, fördern das Haarwachstum, helfen bei Erschöpfungs- und Schwächezuständen.

 

Auf der seelischen Ebene zeigt uns die Pflanze, wie man sich wehrt. Sie lässt sich wirklich nichts gefallen. Sie fördert die Durchsetzungskraft und stärkt uns, unseren eigenen Weg zu gehen.

Wenn Du auf der Stelle zu treten scheinst, hilft Dir die Brennessel mit der nötigen Aggressivität neuen Projekten in Deinem Leben zum Durchbruch zu verhelfen. Von Innen gestärkt, entwickelt sich daraus der Mut, Neues zu wagen.

Somit vermag sie auch die Seele wieder in diese Welt zu holen. Wir finden wieder zu unserem inneren Kern und Bestimmung und schreiten furchtlos voran. Auch im Märchen die wilden Schwäne ist es die Brennessel in Form von Nesselhemden, in dem die verwunschenen Brüder wieder erlöst werden und wieder in ihre Welt zurückkehren können.

 

 

 

 

 

 

Mammamia!

Isabelle Hiry

 

Kontakt:

Theodor-Heuss-Allee 81

66740 Saarlouis

 

Telefon:

06837-9600141

info@mammamia-hebamme.de