Di

19

Sep

2017

Magische Weiblichkeit

 

Genau wie das Leben selbst befindet sich Mammamia stets im Wandel. Seit 15 Jahren bin ich nun als freie Hebamme tätig und konnte in diesen Jahren beobachten, wie Frauen immer mehr aus ihrer weiblichen Mitte geraten und ihre Kraft und Macht schwindet.

Als Folge davon breiten sich zunehmend Erschöpfungszustände, Zyklusprobleme, Gebärmuttererkrankungen und Depressionen aus; auch unerfüllter Kinderwunsch, sexuelle Schwierigkeiten, Geburtstrauma, traumatische Schwangerschaften und Wochenbetten sowie Partnerschaftsprobleme und Libidoverlust stehen im engen Zusammenhang mit dem Nicht-leben des ureigenen weiblichen Wesens.

mehr lesen

Mi

30

Nov

2016

Hebammen

0 Kommentare

Di

16

Aug

2016

Magischer Kräuterwisch

 

 

Für mich endet die Kräutersaison jedes Jahr mit dem Sammeln und Binden des Kräuterwisch. Es heißt, die Pflanzen hätten zu dieser Zeit ihren Höhepunkt an Heilkraft, kurz bevor sie sich dann ganz langsam wieder in ihre Wurzeln zurückziehen.

 

Seit Jahren folge ich nun schon zu Maria Himmelfahrt dieser Tradition. Ob in der Gruppe oder allein

- es war immer besonders, doch dieses mal war es bedonders besonders,

ja fast magisch...

 

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

11

Aug

2016

Ohne Worte

 

 

 

Diese Bilder sind erschreckend und sie zeigen, dass ein Umdenken und Handeln geschehen muss.

 

Und zwar JETZT!

0 Kommentare

Mi

27

Apr

2016

Hexennacht am Hoxberg

 

 

Am 30. April treffen wir uns im Frauenkreis zur Walpurgisnachtfeier. Es ist das erste Event dieser Art und ich freu mich sehr, dass es stattfinden kann.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

19

Mär

2016

Konzertkarten in der ersten Reihe

 

Magst du mit zu einem der schönsten Konzerte dieser Erde? Der Eintritt ist frei und extra fein machen brauchst du dich auch nicht. Die Aufführungen finden täglich statt, fast überall in dieser Welt und immer zur gleichen Zeit... etwa 50min vor Sonnenaufgang.

 

Das wird fatalerweise immer früher. Also lass die Pyjamahose an, nimm die Kaffeetasse mit und ab raus zum Vogelkonzert.

mehr lesen 0 Kommentare

So

06

Mär

2016

Wenn das Waschmittel im Garten wächst...

 

Was habe ich mich über diesen Tipp gefreut. Wie einfach, umweltschonend und kostengünstig nun das Wäsche waschen ist.

Alles was du brauchst sind 8 Efeublätter, die kommen in ein Wäschesäckchen (geht auch ohne, muss man nachher nur alle wieder suchen) und werden zur Wäsche in die Waschtrommel gelegt. Ich gebe noch etwas Natron ins Fach fürs Waschmittel und bei Bedarf ein bißchen Apfelessig ins Fach für den Weichspüler.

Dann kanns rund gehen...

mehr lesen 0 Kommentare

So

06

Dez

2015

Märchenabend

Aus der Schneekönigin von Hans Christian Andersen:



"Aber kannst du Gerda nicht ein Mittel geben, das ihr Macht über den Zauber der Schneekönigin verleiht?" fragte das Rentier.

"Ich kann ihr keine größere Macht geben, als sie schon besitzt" antwortete die Finnin. "

Siehst du nicht, wie groß ihre Kraft ist? Siehst du nicht, wie Menschen und Tiere ihr dienen müssen, wie sie mit nackten Füßen so gut in der Welt fortgekommen ist? Keiner hat Gerda auf ihrer weiten Reise etwas angetan. Sogar das wilde Räubermädchen erfüllte ihre Wünsche.


Von uns kann sie keine solche Macht erhalten.


Die sitzt in ihrem liebenden Herzen; je stärker ihre Liebe, desto größer ihre Macht."


                                       *

0 Kommentare

Mi

02

Dez

2015

Ein Häuschen im Grünen

 

 

Wieder ein zauberhaftes Projekt, das ich gerne vorstellen würde: Werners Holzhäuschen.

 

 

Wer ist Werner?,  fragt ihr. Also Werner ist ersteinmal der beste Kuchen- und Tortenbäcker, den ich kenne. Nicht nur, dass in seine Werke, die wohl feinsten und ökologischsten Zutaten kommen (z.B. nur mit Heilkräutern und Bio gefütterte Hühner mit Namen, die liebevoll gepflegt und eines natürlichen Todes sterben dürfen,...); auch der Teig wird mit soviel Liebe gefertigt und größtenteils mit der Hand gerührt, weil man dann besser fühlt, wann er gut ist.

 

Um ein kleines Bienenvolk kümmert sich der Werner ebenso liebevoll und ich glaube, auch hier kennt er fast jede Biene persönlich. Dafür gibt es köstlichen feinen Waldhonig, den man auch erwerben kann.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

30

Nov

2015

Alle Jahre wieder...

 

Kommt die Grippe- und Erkältungszeit. Die kleine persönliche Auszeit des Körpers.

 

Mich hat es nun auch erwischt, glaubte ich do diesmal ungeschoren davon zu kommen... doch irgendwie gehört es  wohl dazu.

 

Zum Glück findet sich im Garten noch Heilkräuter. Vor allem auf den Spitzwegerich habe ich es abgesehen, der enthält nämlich in den frischen Pflanzenteilen das Aucubin (Ehrenpreis, Königskerze, Euphrasia übrigens auch), das ist entzündungshemmend und reizmildernd und wirkt wie ein Antibiotikum. Frischer Saft aus den besagten Pflanzen schimmelt dadurch auch nicht. Leider verliert sich die Wirkung, sobald man die Pflanzen trocknet. Deshalb bringt der Tee dann diesbezüglich wenig.

Zum Glück hat der Garten noch einiges hergegeben:

 

Spitzwegerich, Brennessel, Gundermann, Königskerze und eine Ringelblume.

mehr lesen 0 Kommentare

So

29

Nov

2015

Herzwärmerlein


In meiner Arbeit als Hebamme liebe ich die kleinen Herzläppchen und Herzkisschen bei Ängsten, Sorgen und Herzensunruhe.


Das Kisschen oder Läppchen wird zuerst auf den warmen Ofen gelegt oder kurz im Backofen angewärmt, dann wird die Aurum-Lavandula-Salbe von Weleda (gerne auch Aurum comp. von Wala) in der Herzgegend in sanften, langsamen, kreisenden bewegungen einmassiert.


Anschließend kommt das warme Herzläppchen oder Kisschen darüber, Du schließt die Augen und genießt den zarten Duft von Kräutern (aus dem Kisschen) und Rose-Lavendel von der Salbe und nährst Dich von der wohltuenden Wärme, die sich wie die liebevoll schützende Hand der Großmutter auf Dein Herz legt.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

28

Nov

2015

Mammamia-Adventskalender


Advent

Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt
und manche Tanne ahnt wie balde
sie fromm und lichterheilig wird.
Und lauscht hinaus: den weißen Wegen
streckt sie die Zweige hin - bereit
und wehrt dem Wind und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.

(Rainer Maria Rilke)


***

Dieses Jahr gibt es den Mammamia-Adventskalender, mit kleinen Geschichten, Anregungen und Weihnachtsvorfreuden.

***

Lass Dich mitnehmen auf eine zauberhafte Reise durch den Advent!

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

14

Nov

2015

TragbarTK

 

Manche Projekte finde ich so klasse, dass sie einen Platz in meinem Nähkästchen verdienen:

 

Darf ich vorstellen: TragbarTK

 

Ein Onlineshop für biologische Tragetücher und Ringslings, Mooncups, Stilleinlagen und Stoffbinden -

nachhaltige Produkte, die die Umwelt schonen und deren Umsatz wiederum in Nachhaltigkeit und den Aufbau und Erhalt von Land investiert wird.

Restlos.

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

So

07

Jun

2015

Was mich berührt

 

Tiefe Weisheit gefunden, eine Antwort auf meine Fragen zum Gebet; unfassbar gefreut, immer wieder gelesen, mit den Worten verschmolzen, bis sie zu tanzen begannen - in mir.

(Quellenangabe folgt unten)

 

 "Beten heißt nicht,

den Schöpfer um dies oder das zu bitten.

 

Beten heißt:

Ich offenbare meinem Schöpfer mein Herz.

 

 Beten heißt:

Bewusst sein.



mehr lesen 0 Kommentare

Mi

03

Jun

2015

Das Leben ist kornblumenblau

 

Was mich bewegt

(von Rainer Maria Rilke)



Man muss den Dingen
die eigene, stille ungestörte Entwicklung lassen,
die tief von innen kommt
und durch nichts gedrängt oder beschleunigt werden kann,
alles ist austragen -
und dann gebären...

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

09

Mai

2015

Chia

 

 

Das Supersupersuperfood der Superlative. Ich finde, neben Mandeln, sollten auch Chia-Samen zur täglichen Ration einer Schwangeren und Stillenden gehören.

 

Doch auch unschwanger sind sie ein absolutes Muss für die Gesundheit, denn die Chia-Samen übertreffen andere Nahrungsmittel bei weitem in Mineralien, Vitaminen, Antioxidantien und Co.

mehr lesen 0 Kommentare

So

19

Apr

2015

Sonnenzauberei

 

*

 Was für ein Geschenk, an so einem schönen Sonntag, noch vor Amsel- und Rotschwänzchengesang wach zu sein.

 

Der frühe Morgen hat einen ganz besonderen Zauber und die Neumondatmosphäre schenkt zusätzlich Kraft für

Erwachen und Neubeginn. 

Die Morgendämmerung taucht die Natur in samtwarmes Licht, so dass das Frühlingsgrün noch satter erscheint.

Im Wald bin ich vielleicht gerade der einzige Mensch und die Tiere fühlen sich recht ungestört. Emsiges Treiben und lautstarkes Tirilieren, dem ich Zeuge sein darf. Es duftet nach Schlehe, Waldkräutern und nach Lebendig-sein.

 

Während die Straßen verlassen warten und die Häuser im Dorf noch verschlafen ihre Läden geschlossen halten, pulsiert hier das Leben in jedem kleinsten Winkel.

*

Frühlingserwachen.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

19

Jul

2014

Rotöl selber herstellen

 

Das aus den Johanniskrautblüten gewonnene Rotöl, hat in der Naturheilkunde ein breites Anwendungsspektrum: von Muskelkater, über stumpfe Verletzungen, bis Ischialgien, Rheuma, Nervenschmerzen,... Ich nutze es am liebsten zur Massage bei Menschen, die sich in schwierigen Lebensumständen oder Depressionen befinden oder zur Narbenbehandlung nach Kaiserschnitt oder Dammverletzung. Es riecht zwar nicht blumig leicht, sondern eher etwas eigensinnig schwer, doch die warme rote Farbe des Öls legt sich wie ein heilender Balsam über Körper und Seele.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

12

Jul

2014

Zaubersalz

 

Dieses Salz, das jeder ganz einfach selbst herstellen kann, zaubert garantiert gute Laune beim Essen. Probiers doch mal aus! Du sammelst einfach nur ein paar bunte Blüten, wie z.B. Ringel- oder Kornblume, Mohn, Dost, Rose, Hornklee, Wicke,... ein paar Gewürzpflanzen, wie Dill, Petersilie, Rosmarin, Thymian,...

trocknest diese gut und vermischst sie dann mit einem hochwertigen Salz, am besten ohne Fluor (da Nervengift). Fertig ist die Zauberei. Na, lächelst Du schon?

mehr lesen 0 Kommentare

So

22

Jun

2014

Sommersonnenwende

 

Die Sommersonnenwende gehört zu meinen liebsten Jahreskreisfesten. Die Natur scheint an ihren Höhepunkt angekommen zu sein, alles ist in voller Pracht und Blüte und steht kurz vor der Geburt der Frucht. Wenn in der kürzesten Nacht des Jahres der Boden noch warm von der Sommersonne, der Himmel sternenklar, die Stimmung magisch... dann fehlen nur noch ein paar liebe Freunde, ein Feuer und das Fest kann steigen...

 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

06

Mai

2014

Die Sendung mit der Hebamme

0 Kommentare

So

07

Jul

2013

Lust auf Kräuterwanderung?

Wie wunderbar sind diese warmen Sommertage, an denen der Boden nachts noch die Hitze des Tages speichert und der Himmel Dir das Universum zu Füßen legt... aus dem dann manchmal ein Sternchen fällt - nur, um Dir einen Wunsch zu erfüllen. Am Wegesrand zeigen sich bunte kleinen Blütenwelten und erfreuen sich mit mir am Sonnenschein. Zwischendrin genieße ich den Schutz der kühlen Wälder und wenn dann noch Frau Holle ihre Betten schüttelt und zarter Pappelschnee an kleinen Lichtungen fällt, dann fühle ich mich ganz verzaubert, weit weg in einer Märchenwelt.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

24

Apr

2013

Da haben wir den Frühlingssalat

Erst vor wenigen Tagen habe ich erfahren, dass junge Buchenblätter eine kleine Delikatesse sind. Im Wald - vom Baum - auf die Hand - in den Mund hatte mich schonmal überzeugt, aber ob die Buchenblätter im Salat Bestand haben? Jawohl, durchaus!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

23

Apr

2013

Mit Mammamia quer durch den Wald essen

Mammamia-Kräuterkraft -die kleine Schwester der Frühjahrskur. Sie bringt Dich auf Hochtouren und kurbelt gleichzeitig Deine Entgiftung an. Wie's funktioniert? Ganz einfach: Du musst nix verändern, Du lässt Deine Ernährung so wie sie ist, fügst aber täglich eine Frühlingskräutermahlzeit ein. Anregungen und Ideen gibts hier und wer Interesse hat, den nehme ich bei meinen täglichen Wald- und Wiesenstreifzügen - gegen einen kleinen Unkostenbeitrag- mit.

Was jetzt gerade wächst, ist voll mit Vitaminen und Mineralien und Stoffen, die Gifte aus dem Körper tragen. Also ran an die Buletten!

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

29

Mär

2013

Bärlauchzeit

Auf der Suche nach neuen Bärlauchecken mitten im Wald nen Schwenker gefunden. Immerhin! Sowas gibts auch nur im Saarland.

Trotz der Kälte finden sich jetzt auch wieder grüne nach Knoblauch duftende Bärlauchoasen. Ich liebe diese Zeit, die für mich immer den Frühling einläutet. Äh, räusper...

Leider empfinde ich den Bärlauch dieser Jahr als besonders scharf. Mit rotem Kopf und dampfenden Ohren kann ich wirklich behaupten, dass mein diesjähriges Pesto es mit jedem Chili aufnehmen kann. Ob's an der mangelnden Sonne liegt?

mehr lesen 0 Kommentare

Do

06

Dez

2012

Knecht Ruprecht

Nikolaustag.

Nix im Stiefel gefwesen. Dafür erfreut mich gerade dieser gestickte Herr Knechtruprecht. Er verschönert Kissen, Decken, Säckchen und Weihnachtsdeko. Am besten gefällt er mir auf altem Leinen.

0 Kommentare

Mo

29

Okt

2012

Herbst

Der Herbst ist da in seiner vollen Pracht! Während draußen Blätter bunt im goldenen Licht funkeln, wird drinnen eifrig gewerkelt. Der Adventsbasar der Waldorfschule steht vor der Tür und diesmal hat Mammamia einen Stand bekommen. Bis dahin gibt es noch einiges zu tun: Kleine Äffchen, Rehe und Rotkelchen sowie schöne Kindernamen auf bunte Stoffe gestickt, Gürtel gefilzt, Säckchen genäht,... und noch vieles mehr.

Weitere Einblicke folgen...

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

15

Aug

2012

Kräuterweihe

Am Maria Himmelfahrtstag gibt es den schönen alten Brauch einen Kräuterwisch zu binden. Man sagt den Pflanzen in dieser Zeit eine besondere Heilkraft zu. Für meinen 7er Strauß fand ich

  • Beifuß
  • Schafgarbe
  • Johanniskraut
  • Dost
  • Nachtkerze
  • Rainfarn
  • und in der Mitte die Königskerze

 

Man kann auch noch weitere Kräuter sammeln und zu einen 9er, 12er, 14er (immer in magischen Zahlen) binden.

Die Wurzeln der Kräuterweihe reichen weit bis zu den Ur-Mysterien der Menschheit zurück. Zuerst wurden mit einem Kräuterbusch Natur- und Erntedankfeste zu Ehren verschiedener Götter gefeiert. Die Kräuterwische waren heidnische Lebensruten, deren Berührung die fruchtbarkeitsspendende und heilende Kraft der Natur auf die Menschen übertragen sollte.

Für mich ist sie heute noch ein schönes Ritual als Ausdruck der Achtung vor der Schöpfung. Die gesegneten Kräuter nutze ich gerne bei Krankheit im Tee, zum Räuchern oder Aufgehangen in der Wohnung als kleines Raumenergetikum.

0 Kommentare

So

29

Jul

2012

Glück...

mehr lesen 0 Kommentare

Do

12

Jul

2012

Kräutersalz

Die Ausbeute der Kräuterwanderung vom 4.Juli
Die Ausbeute der Kräuterwanderung vom 4.Juli
mehr lesen 0 Kommentare

Di

13

Mär

2012

Bärlauch

Es wird wieder Zeit sich durch den Wald zu essen! Los gehts mit dem Bärlauch. Vom Geruch ähnelt er dem Knoblauch und schmeckt aromatisch scharf. Man kann ihn wunderbar als Pesto, Salat, Kräuterbutter oder Gewürz verwenden.

Gleichzeitig hat er eine antibakterielle Wirkung und hilft bei Magen- und Darmproblemen. Ebenso wirken sich seine Eigenschaften günstig auf die Gefäße und den Cholesterinspiegel aus, so dass er Schlaganfall und Herzinfarkt vorbeugt.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

02

Mär

2012

Zauberhaftes

 

 

 

Kleines Lichtspiel in der Orannakapelle in Berus. Ist das nicht zauberhaft?!

0 Kommentare

Fr

13

Jan

2012

Kennt Ihr eigentlich die Vogelmiere

Vogelmiere
Vogelmiere

Während draußen leise das Leben noch unter der Erde zu pulsieren beginnt, zarte Triebe und Knospen sich zaghaft an die Oberfläche wagen, wächst die Vogelmiere bereits in groß angelegten Wiesenteppichen. Sie ist ein wahrer Überlebenskünstler! Mich freut es, denn ich sammle gerne das Wildgemüse, da es noch auf unbelasteten Böden wächst und vor Vitaminen und Mineralien nur so strotzt. Wie unsere Vogelmiere:

B-Vitamine 1,2 und 3, Selen, Kieselsäure, doppelt soviel Calcium, dreimal soviel Kalium und Magnesium, siebenmal sovie Eisen, zwei bis achtmal soviel Vit. A und C wie der Kopfsalat, ... Yeah! Das fetzt!

Obwohl sie Unkraut genannt wird, ist sie eine Heilpflanze. Sie hilft bei Erkältungskrankheiten, Leberbeschwerden, kräftigt den Organismus,...

mehr lesen 0 Kommentare

Do

12

Jan

2012

Rohkostbrot

Nach der Arbeit die Pausen nicht vergessen. Pausen sind wichtig! Zur Stärkung gibt es diesmal Rohkost-Kräcker, Variante: Zwiebel/Lauch.

So gehts:

  • 100g Leinsamen (4h einweichen)
  • 1EL Sonnenblumenkerne (auch einweichen)
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Lauch
  • Salz, Kräuter oder Gewürze
  • Kräuter, Sesam, Pinienkerne zur Deko

Die Zwiebel wird mit dem Lauch püriert und dann mit den eingeweichten Leinsamen und Sonnenblumenkernen vermischt. Es muss eine schleimige Masse entstehen, ansonsten noch etwas Wasser hinzutun. Mit Salz oder Kräutern nach Belieben abschmecken.

Mit einem EL auf ein Backblech kleine runde Kreise auslegen, mit den Kräutern, Sesam, Kernen verzieren, in der Sonne trocknen lassen. Ähhh, wir haben ja Winter, na dann nehmt den Backofen, max 50°C mit nem Kochlöffel zwischen der Ofentür, damit die Feuchtigkeit raus kann.

Ergibt etwa 12 Kräcker. Probierts aus! Es ist auf jedenfall eine sehr gesunde Knabberei für Zwischendurch.

0 Kommentare

Mammamia!

Isabelle Hiry

 

Kontakt:

Theodor-Heuss-Allee 81

66740 Saarlouis

 

Telefon:

06837-9600141

info@mammamia-hebamme.de