Juli

29. Juli 2012      Glück...

... ist die Füße, die einen so tapfer durchs wilde Leben tragen, zur Abkühlung in einen klaren Waldbach zu halten.

 

Die Ausbeute der Kräuterwaderung vom 4.Juli:

 

 

Neben einer Tasche voll Johanniskraut, habe ich reichlich Blüten und aromatische Kräuter gesammelt, frei nach dem Motto: Hauptsache bunt.

Daraus sollte ein farbenfrohes Wiesenblumenkräutersalz entstehen. Was sich im Juli dafür so fand waren: wilde Malve, Brennesselsamen, Beifuß, Dost, Odermennig, Witwenkraut, Klee, Wildrosen...

zu Hause kann man nach belieben noch getrockneten Bärlauch, Basilikum, Lavendel, Petersilie,... oder andere aromatische Küchenkräuter hinzutun, desto intensiver wird der Geschmack. Ich habe es bei den gesammelten gelassen und dafür ein mildes, dafür bunt-fröhliches Salz erhalten.

 

Tadaaaaaa:

Mammamia!

Isabelle Hiry

 

Kontakt:

Theodor-Heuss-Allee 81

66740 Saarlouis

 

Telefon:

06837-9600141

info@mammamia-hebamme.de