Alle Jahre wieder...

 

Kommt die Grippe- und Erkältungszeit. Die kleine persönliche Auszeit des Körpers.

 

Mich hat es nun auch erwischt, glaubte ich do diesmal ungeschoren davon zu kommen... doch irgendwie gehört es  wohl dazu.

 

Zum Glück findet sich im Garten noch Heilkräuter. Vor allem auf den Spitzwegerich habe ich es abgesehen, der enthält nämlich in den frischen Pflanzenteilen das Aucubin (Ehrenpreis, Königskerze, Euphrasia übrigens auch), das ist entzündungshemmend und reizmildernd und wirkt wie ein Antibiotikum. Frischer Saft aus den besagten Pflanzen schimmelt dadurch auch nicht. Leider verliert sich die Wirkung, sobald man die Pflanzen trocknet. Deshalb bringt der Tee dann diesbezüglich wenig.

Zum Glück hat der Garten noch einiges hergegeben:

 

Spitzwegerich, Brennessel, Gundermann, Königskerze und eine Ringelblume.


Das ganze in den Blender, noch etwas Ingwer, Dolomitgesteinspulver, eine Orange und eine Dattel für den Geschmack hinzu und mit Wasser gut durchmixen.


Das mit der Dattel war für die Katz, es schmeckt nicht nett, ziemlich bitter (durch das Aucubin), ist halt richtige Medizin.


Also AugenzuMundaufunddurch. Muhahahahaa.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Mammamia!

Isabelle Hiry

 

Kontakt:

Theodor-Heuss-Allee 81

66740 Saarlouis

 

Telefon:

06837-9600141

info@mammamia-hebamme.de