Kräuterweihe

Am Maria Himmelfahrtstag gibt es den schönen alten Brauch einen Kräuterwisch zu binden. Man sagt den Pflanzen in dieser Zeit eine besondere Heilkraft zu. Für meinen 7er Strauß fand ich

  • Beifuß
  • Schafgarbe
  • Johanniskraut
  • Dost
  • Nachtkerze
  • Rainfarn
  • und in der Mitte die Königskerze

 

Man kann auch noch weitere Kräuter sammeln und zu einen 9er, 12er, 14er (immer in magischen Zahlen) binden.

Die Wurzeln der Kräuterweihe reichen weit bis zu den Ur-Mysterien der Menschheit zurück. Zuerst wurden mit einem Kräuterbusch Natur- und Erntedankfeste zu Ehren verschiedener Götter gefeiert. Die Kräuterwische waren heidnische Lebensruten, deren Berührung die fruchtbarkeitsspendende und heilende Kraft der Natur auf die Menschen übertragen sollte.

Für mich ist sie heute noch ein schönes Ritual als Ausdruck der Achtung vor der Schöpfung. Die gesegneten Kräuter nutze ich gerne bei Krankheit im Tee, zum Räuchern oder Aufgehangen in der Wohnung als kleines Raumenergetikum.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Mammamia!

Isabelle Hiry

 

Kontakt:

Theodor-Heuss-Allee 81

66740 Saarlouis

 

Telefon:

06837-9600141

info@mammamia-hebamme.de